Teaching >> Berufsbild

Berufsbild

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

ein Bauingenieurstudium mit der Vertiefung in der Verkehrsplanung und Verkehrstechnik eröffnet eine vielfältige und interessante Arbeitswelt mit guten Beschäftigungsmöglichkeiten und Chancen für die Zukunft.

Die Infrastrukturplanung ist nach wie vor ein wichtiges Tätigkeitsfeld für Verkehrsingenieure. Dabei kommen der Netzergänzung und der Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsmittel heute besondere Bedeutung zu.

Zunehmend wichtig sind aber auch betriebliche Fragen, die bereits bei der Infrastrukturplanung berücksichtigt werden müssen. Zunehmende Verkehrsbelastungen insbesondere in den Ballungsräumen und stärker ins Bewusstsein geratende Umweltbelange werden zukünftig deutlich häufiger zu situationsabhängigen Beschränkungen im Verkehr führen. Andererseits werden Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur auch im ländlichen Raum neue Verkehrslösungen verlangen, insbesondere bei bedarfsgerechten Angeboten im öffentlichen Verkehr. Für solche zukünftigen Aufgaben haben sich in den vergangenen Jahren die Handlungsmöglichkeiten durch neue Technologien und Maßnahmen erheblich verbessert. Bereits verbreitet umgesetzt sind zum Beispiel Verkehrsbeeinflussungsanlagen auf den Autobahnen, Parkraumbewirtschaftungskonzepte in den Städten und Fahrgastinformationssysteme in Bussen und Bahnen. Zukünftig werden beispielsweise auch neue Technologien zur mobilen Kommunikation und Information sowie räumlich, zeitlich und nutzerabhängig differenzierte Straßenbenutzungsgebühren und Zufahrtsrechte stärker eingesetzt werden. Verkehrsmanagement und Telematik werden das gesamte Verkehrsgeschehen umfassend beeinflussen und dem Verkehrsingenieur zahlreiche Aufgaben schaffen, aber auch viele Kenntnisse in neuen Wissensbereichen abverlangen.

Die Region Frankfurt RheinMain stellt mit ihrer hervorragenden gesamtwirtschaftlichen Situation schon lange besondere Anforderungen an seine Verkehrssysteme. Deshalb ist sie auch zur bedeutendsten Verkehrsdrehscheibe Europas geworden und heute eine der für den Verkehrsingenieur interessantesten Regionen in Deutschland. Hier gibt es zum Beispiel einen der am stärksten belasteten Autobahnknoten Europas (Frankfurter Kreuz), einen der größten Flughäfen (Flughafen Frankfurt), den Bahnhof mit den höchsten Fahrgastzahlen in Europa (Frankfurt am Main Hauptbahnhof) und einen der größten Nahverkehrsverbünde Deutschlands (RMV – Rhein-Main-Verkehrsverbund).

In diesem Umfeld bieten sich für unsere Studierenden hervorragende Möglichkeiten, in den Studiengängen “Bauingenieurwesen”, “Wirtschaftsingenieurwesen – technische Fachrichtung Bauingenieurwesen”, „Umweltingenieurwesen“, „Traffic and Transport (Verkehrswesen)“ und „Computational Engineering“ die Fachrichtung Verkehrsplanung und Verkehrstechnik zu vertiefen und anschließend spannende berufliche Tätigkeiten auszuüben.

Ich möchte Sie daher einladen, dieses Fachgebiet kennen zu lernen und sich über das Berufsbild zu informieren. Meine Mitarbeiter und ich stehen dazu auch gern für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Prof. Dr.-Ing. Manfred Boltze