AG Connected Mobility

AG Connected Mobility

 

Die AG Connected Mobility untersucht neue technische Möglichkeiten zur Ermittlung des Transportbedarfs und von Störungsauswirkungen.

Strategische Ziele:

Untersuchung neuer technischer Möglichkeiten und algorithmischer Ansätze zur Ermittlung von Transportbedarf und Störungsauswirkungen, Umsetzung in optimale Transportleistungen und Reisendeninformation.

Laufende Projekte:

  • Analyzing Data Lake Architectures to Enable new Artificial Intelligence and Machine Learning Use Cases
    Prof. Buxmann | M.Sc. Engelbrecht | M.Sc. Olt | EAM | P.DDC | P.DDO
  • Verbesserung Auslastungs- und Reisendenstromprognose
    Prof. Weihe | M.Sc. Fahnenschreiber | P.FMB 3
  • Verbesserung der Reisendenlenkung an Bahnsteigen (ReiLe)
    Prof. Oetting | Dr.-Ing. Schönemann | P.RMP 3 | P.RMP
  • RSL – Reisendenstromlenkung: Auswirkungen von Rückkopplungsprozessen im Bahnbetrieb
    Prof. Boltze | M.Sc. Gillich | P.RMP
  • Prebiflexion – Praxisorientierte Evaluation und Programmentwicklung für eine bedarfsgerechte, innovative und flexible Fahrgastinformation
    Prof. Boltze | M.Sc. Monzert | P.RBF 52

Abgeschlossene Projekte:

  • Implementierung datenbasierter Dienste
  • Bedarfsgerechte Mobilitätslösungen für den ländlichen Raum
  • Stochastisch Dynamische Verspätungsprognose
  • Förderprojektidee: Rahmenarchitektur für intermodales Mobilitätsmanagement Deutschland
  • Innovative Verbindungsauskunft (Phase 1 und Phase 2)
  • Floating Phone Data
  • Potentiale des Internet der Dinge für zukünftige Mobilitätsdienste
  • Datenbasierte Geschäftsmodelle
  • Intermodale Reisendenstromlenkung 2015/2016
  • Sentimentanalyse zur Auswertung von Kundenmeinungen
  • RSL – Reisendenstromlenkung: Maßnahmenakzeptanz Validierung
  • RSL – Reisendenstromlenkung: Konzeption einer integrierten Auslastungserfassung von Zügen
  • RSL – Reisendenstromlenkung: Grundlagen der Maßnahmenakzeptanz
  • iRSL – Intermodale Reisendenstromlenkung: Konzeption der Vernetzung
  • iRSL – Intermodale Reisendenstromlenkung: Anschlussprobleme
  • Kobiflexion – Erarbeitung eines Konzepts für eine bedarfsgerechte, flexible und innovative Fahrgastinformation
  • RSL – Reisendenstromlenkung: Konzeption einer integrierten Auslastungserfassung von Zügen

Nähere Informationen Link

Ansprechpartner

Name Arbeitsgebiet(e) Raum Tel. E-Mail
Professor/innen

Leitung des Instituts
L1|01 172-22500
 
Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen
L 101 167- 22518