Modellierung Griffigkeit

Eigenschaften der Straßenoberfläche

  • Akad. Dir. Dr.-Ing. Stefan Böhm
  • M.Sc. Moritz Tielmann
  • M.Sc. Tim Blumenfeld

Ziel dieses Bereichs ist, die Eigenschaften der Straßenoberfläche, insbesondere aber auch die Veränderung durch Verkehr und Umwelteinflüsse systematisch, möglichst modellhaft zu beschreiben und zu erklären.

So würde z.B. die Modellierung der Griffigkeitswerte erlauben, die Genauigkeit der Griffigkeitsmessungen erheblich zu steigern, indem die zu einem beliebigen Zeitpunkt ermittelten Messwerte auf ein schwankungsunabhängiges Vergleichsniveau zurückgerechnet werden können. Außerdem könnten aus dieser modellhaften Beschreibung effektive Maßnahmen zur Herstellung und Erhaltung der Griffigkeit in Abhängigkeit von jeweiliger Verkehrsmenge und anderen, auch griffigkeitssteigernden Beanspruchungen hergeleitet werden.

Das Institut ist ständiges Mitglied in der Gütegemeinschaft Griffigkeitsmessungen. Diese steht seit ihrer Gründung 2004 für hochwertige Griffigkeitsmessungen durch die Einhaltung eigens auferlegter hoher Qualitätsstandards und unterstützt bei der Auswahl gegeigneter Messsysteme. Gütegemeinschaft Griffigkeit

kürzlich abgeschlossene Arbeiten:

  • Wirksamkeit der Gesteinskörnung im Gussasphaltmischgut auf die Oberflächeneigenschaften nach längerer Liegezeit und Verkehrsbelastung, BAST, FE 29.0245/2009
  • Einfluss der Verwendung von Quarzkörnungen als Poliermittel und von Granitsplitt als Kontrollgestein auf die Präzision bei der Ermittlung des PSV
  • Verbundprojekt: PAST, Prozesssicherer automatisierter Straßenbau; FKZ 19S8003D

Veröffentlichungen