SRSS_2018

Digital neue Wege fahren

Scientific Railway Signalling Symposium 2018

11:15 Uhr Begrüßung
Andreas Oetting, TU Darmstadt
11:25 Uhr Neues aus der DB Netz AG
Max Schubert, DB Netz AG
11:45 Uhr SmartRail 4.0 – auf dem Weg
Martin Messerli, SBB AG
12:15 Uhr Wie lösen wir die Knackpunkte auf dem Weg zur vollständig, digitalen LST?
Diskussion in Kleingruppen
13:15 Uhr Mittagspause
14:15 Uhr Ist ETCS als Zug-Infrastruktur-Schnittstelle für die digitale LST gerüstet?
Jochen Trinckauf, TU Dresden
14:35 Uhr Das Potential smarter Infrastruktur: Die Jagd nach jeder Sekunde – ETCS für Ballungsgebiete am Beispiel der Stuttgarter S-Bahn
Peter Reinhart, DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH
14:55 Uhr Systemtheoretische Modellierung des Rückfallebenenprozesses im Schienenverkehr als Grundlage für die Automatisierung
Bilal Üyümez, Institut für Bahnsysteme und Bahntechnik,
TU Darmstadt
15:15Uhr Gamification für LST – Was die Gaming-Industrie mit Ingenieursdaten macht
Kim Jung, LocLab Consulting
15:30 Uhr Kaffeepause
16:10 Uhr Integrierter Galileo-Navigationsempfänger für Bahnanwendungen
René Zweigel, Institut für Regelungstechnik, RWTH Aachen
16:30 Uhr The future Use Cases of Formal Methods in Railways
Sebastian Schön, Eduard Kamburjan, Fachgebiet Software Engineering,
TU Darmstadt
16:50 Uhr Toolgestützter IT-Sicherheitsnachweis – Dynamische Nachweisführung durch kombinierte Bottom-Up und Top-Down Analysen
Patric Birr, ICS AG
17:10 Uhr HASELNUSS: Hardwarebasierte Sicherheitsplattform für Eisenbahn Leit- und Sicherungstechnik
Stefan Katzenbeißer, Security Engineering Group, TU Darmstadt
17:00 Uhr Abschlussrunde
Jochen Trinckauf, TU Dresden;
Andreas Oetting, TU Darmstadt;
Max Schubert, DB Netz AG;
Martin Messerli, SBB AG;
N.N. ÖBB
  
19:00 Uhr Abendveranstaltung
gesonderte Anmeldung erforderlich