ETK_2018

Eisenbahntechnisches Kolloquium 2018

Störfallmanagement – Die Planung des Unplanbaren

Verspätungen, Umleitungen, Zugausfälle – Störfallmanagement ist seit jeher ein Reizthema mit hoher Aktualität, da sich Störungen im Bahnbetrieb nur bedingt vermeiden lassen. Die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten der Planung und Ausführung von verkehrlichen und betrieblichen Maßnahmen. Gleichzeitig sind die Ansprüche der Fahrgäste hinsichtlich Störungsmanagement und einem zeitnahen und umfassenden Informationsfluss in Zeiten des mobilen Internets gestiegen. Notwendig sind somit ein zuverlässiger Betrieb im Störungsfall und darauf aufbauend eine funktionierende Kommunikation an alle beteiligten Akteure. Effizientes Störfallmanagement erfordert daher einen kundenorientierten, akteursübergreifenden Ansatz. Die Weiterentwicklung des Störfallmanagements an Ansprüche und Möglichkeiten aller Akteure ist Gegenstand des ETK 2018. Problematik und Lösungsansätze werden aus verschiedenen Perspektiven dargestellt und diskutiert. Zudem gibt es Einblicke in Forschung und zukünftige Entwicklungen.

Tagungsablauf

Herausforderungen
09:15 Uhr Begrüßung
Andreas Oetting, Technische Universität Darmstadt
Jörg Brill, Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e.V

09:30 Uhr
Die Planung des Unplanbaren – Herausforderungen und Ziele
Oliver Terhaag, DB Regio AG
Erfolgreiche und potenzielle Maßnahmen
10:15 Uhr Betriebliche Auswirkungen von Unregelmäßigkeiten
Reto Lanz, SBB Infrastruktur
11:00 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr
Herausforderung Störfallmanagement – dem Chaos geplant vorbeugen
Alexander Obliers, Abellio Deutschland

12:15 Uhr
Dynamic Disruption Management in Commuter Railway Networks
Arturo Crespo, Technische Universität Darmstadt
12:45 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Automatisierte U-Bahn Nürnberg – Erfahrungen aus Sicht der Praxis bei Normal- und Störungsbetrieb
Matthias Striebich, VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft
14:15 Uhr Der Kunde im Fokus des Störfallprogramms
Anna-Katharina Brauner, Technische Universität Darmstadt
14:45 Uhr Kaffeepause
15:15 Uhr Reisendenstromlenkung in Störfällen
Manfred Boltze, Technische Universität Darmstadt
Ausblick
15:45 Uhr Störfallmanagement im Wandel der Zeit – Vernetzt in die Zukunft
Achim Wolters, DB Netz AG
16:30 Uhr Fazit und Tagungsabschluss
Andreas Oetting, Technische Universität Darmstadt